Autor-Archiv rolfmuetze

Rekordbeteiligung: biozukunftspreis erfolgreich verliehen

Auch in diesem Jahr wurde wieder der biozukunftspreis der Stiftung natur mensch kultur vergeben. Dabei erhielten so viele Schülerinnen und Schüler wie nie zuvor Auszeichnungen. Insgesamt waren es 245 Preisträger:innen von 228 Schulen, im vergangenen Jahr waren es noch 202. Damit haben in diesem Jahr sogar mehr als die Hälfte der 429 bayrischen Gymnasien den Preis verliehen. Der biozukunftspreis wird seit über 15 Jahren an die besten Absolventinnen und Absolventen im Abiturfach Biologie verliehen. Dabei ist nicht zwangsläufig die Abiturnote ausschlag­gebend. Gewürdigt werden junge Menschen, die sich in besonderem Maße für biologische Themen engagieren und sich dafür interessieren, nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Insbesondere zählt auch das Engagement eines jungen Menschen, sich beispielsweise für Naturschutz­projekte oder für besondere Zukunftsfragen rund um Biologie und Umwelt einzusetzen. Zusätzlich zum Preis erhalten die Abiturient:innen eine Regen­waldurkunde über den symbolischen Kauf eines Stücks Regenwaldes sowie einen themenspezifischen Buchpreis. weiterlesen

Aschaffenburg/Spessart: Zum Jubiläum: 9775 Euro Spende für Naturschutzprojekte

Anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums hat die Stiftung natur mensch kultur weitere Spenden in Höhe von 9.775 Euro an regionale Projekte überreicht. So erhält der Naturpark Spessart e.V. Mittel für einen professionellen Messeauftritt für die Öffentlichkeitsarbeit. Ebenso können weitere Flächen im Heimbuchen­thal entbuscht werden, um zusätzliche Weideflächen zu gewinnen. Das Schlaraffenburger Streuobstprojekt bekommt zudem weitere Gelder, um alle Streuobstwiesen mit Infotafeln als Aufklärung für die Besucher zu beschildern. weiterlesen

Ökologisches und soziales Engagement: 20 Jahre Stiftung natur mensch kultur

Ökologisches Handeln und gemeinschaftliches Miteinander sind tragende Werte, für die sich der bio verlag seit Jahrzehnten einsetzt. Es war 2001, als sich die Gründer*innen des bio verlags fragten, was sie darüber hinaus noch tun könnten, um Umwelt- und Bildungsprojekte langfristig und damit auch nachhaltig zu unterstützen. So wurde die gemeinnützige Stiftung natur mensch kultur aus der Taufe gehoben. Seit 20 Jahren fördert die Stiftung nun Initiativen in ihrer Heimatregion – aber auch internationale Projekte, die zu einer Verbesserung der Situation der Menschen in ihrem Umfeld beitragen. Weltweit hat sie über 30 Projekte gefördert, regional sind es 20. Mit einer kleinen Feier im Rahmen eines Aktionstages des Naturpark Spessart am 9. Oktober wurde dieses Engagement jetzt gewürdigt (Bild).  weiterlesen

Bayern/ Schülerwettbewerbe: 15 Jahre biozukunftspreis

Im Juli wurden an 194 bayrischen Gymnasien die 204 besten Absolvent*innen im Fach Biologie mit dem biozukunftspreis ausgezeichnet. Damit verlieh die Stiftung natur mensch kultur diesen Preis bereits zum 15. Mal. Gewürdigt werden junge Menschen, die sich in besonderem Maße für biologische Themen engagieren und sich dafür interessieren, nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Dabei ist nicht zwangsläufig die Abiturnote ausschlaggebend. Vielmehr zählt das Engagement eines jungen Menschen, sich beispielsweise für Naturschutzprojekte oder für besondere Zukunftsfragen rund um Biologie und Umwelt einzusetzen. Zusätzlich zum Preis erhalten die Abiturient*innen eine Regenwaldurkunde über den symbolischen Kauf eines Stücks Regenwaldes sowie einen themenspezifischen Buchpreis. weiterlesen

4.403 Euro Spende für insektenfreundliches Mähkonzept

Dank einer Spende der Stiftung natur mensch kultur können die Schlaraffenburger Streuobstwiesen des Landesbundes für Vogelschutz nun insektenfreundlicher gemäht werden. Besonderer Vorteil: Mehr Artenvielfalt. Und der Betrachter lernt: Augenscheinlich unansehnliche Altgrasstreifen sind für heimische Insekten viel wichtiger als exotische Blühmischungen. Zum geförderten Mäh- und Beweidungs­konzept gehört nämlich auch, dass auf Wiesen einzelne Inseln stehen gelassen werden, die ihren Bewohnern als Zufluchtsorte dienen. Diese werden in einem zweijährigen Rhythmus gemäht. Zum neuen Konzept zählt auch ein neuer, handgeführter Balkenmäher, der selbst einem anspruchsvollen Unterwuchs beikommen kann. Ebenso setzt man Schafe, Rinder und Pferde als Weidetiere und natürliche Landschaftspfleger ein.  weiterlesen

„Leben(s)wert“: Spende von 2.548 Euro an BUND Aschaffenburg

Aschaffenburg // Der BUND Naturschutz Aschaffenburg hat für 2020/2021 ein neues Umweltbildungsprojekt zum Thema „Leben(s)wert – Ein Projekt für mehr Nachhaltigkeit“ initiiert. 45 Veranstaltungen sollen Kindern und Jugendlichen zeigen, welchen Einfluss ihr eigenes Verhalten auf die Umwelt hat und was sie selber machen können, um die Natur zu schützen. Die Stiftung „natur mensch kultur“ fördert dieses Vorhaben mit 2.548 Euro und überreichte dazu am 13. August einen Scheck an den BUND Naturschutz Aschaffenburg.

Bild: Marion Morgner (Stiftung natur mensch kultur), Yvonne Hartmann (Leiterin der Geschäftsstelle BUND Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe Aschaffenburg), Dagmar Förster (Vorsitzende BUND Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe Aschaffenburg)

weiterlesen